Die Wölflinge (jüngste Stufe bei den Pfadfindern) vom Stamm Nelson Mandela aus Halstenbek machten sich am 19. Februar auf den Weg, um ihre vierbeinigen Namensvettern im Wildpark Eekholt im Segeberger Forst zu besuchen.

Und der Wildpark Eekholt hatte einiges zu bieten: Man konnte sich Wolfsmasken basteln, das Gesicht schminken lassen, eine Rallye rund um den Wolf mitmachen, Schlittenhunde bei der Arbeit erleben, am Feuer in einer Jurte Wolfsmärchen lauschen oder die Fütterung der Wölfe erleben.

Das allerschönste aber waren die Ziegen, die man im Gehege streicheln und füttern durfte. Nach einem leckeren Abendessen und einer langen Spielrunde ging es dann in den Eekholter Nurdachhäusern ins Bett.

Am nächsten Morgen wurde gepackt, gefrühstückt, den Ziegen Tschüß gesagt und die viel zu frühe Heimreise angetreten. Ein besonderer Dank geht an die Mütter, die uns hin und her fuhren oder leckere Kuchen mitgaben.