Sich ein Beispiel an der Natur nehmend, treffen sich die Pinneberger Pfadfinder in der dunklen Jahreszeit wieder in ihrem Winterquartier im Gemeindehaus von St. Pius.

An einem Aktionstag, dem 3. Oktober, wurde das Sommergelände aufgeräumt und der Bauwagen bekam einen isolierenden Mantel aus Holz. Glücklicherweise konnte an diesem Tag kräftig gearbeitet werden, da es trotz starkem Wind und vieler dunkler Wolken exakt von 10 bis 18 Uhr trocken blieb.

Handwerkliche und verpflegerische Unterstützung gab es von den Eltern – dafür ein dickes, ganz herzliches Danke!

Maria Kettmann